Was ist das Wichtigste im Leben?

Die Erkenntnis?
Platons Abhandlungen enden oft mit einer Aporie – „das müssen wir offen lassen“ – und dem Leser heute, in Achtung Platons Größe, entfährt ein erleichterter Seufzer, ein entspanntes Ausatmen, angesichts dieser großen Gelassenheit. Leider geht man schnell zur Tagesordnung über und liest den nächsten Text. Aber diese Entspannung ist wahres Leben; guter gelassener Atem der alles herauslässt, ermöglicht gutes energetisierendes Hereinlassen beim Einatmen – goldwert für den ganzen Tag, ja prinzipiell für das ganze Leben. Das ist das Wichtigste im Leben.
Es gibt zwei Arten von Wichtigkeit und Leben: Wichtige Ziele, wie Erfolg einerseits und wichtige Grundlagen, wie gute Ernährung, gutes Atmen andererseits. Und beim Leben gibt es die zeitliche Bedeutung: „…an diesem Tag , in meinem Leben…“ und das lebendige Leben: “Der Mensch braucht Bewegtsein, um zu leben.“ Das zeitliche Leben will mit Kontent gefüllt werden und wichtigen Zielen, alles symbolisch, das lebendige Leben will erspürt, gefühlt, getan werden, feine Körperenergie ist dabei die Grundlage.
Das ist die wichtigste Erkenntnis.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.